Unsere Rechtsanwälte beraten Sie gerne.

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung – Erste Hilfe
Rechtsanwälte Mönchengladbach




Home
| Wir über uns | Rechtsanwälte | Rechtsgebiete | Historie | Bußgeld-Rechner | Honorar | Aktuelles | Kontakt

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung – Erste Hilfe

Der Bundesrat hat am 25.09.2015 einer Änderung der Erste-Hilfe-Ausbildung zugestimmt. Danach soll das Verfahren vereinfacht werden.

Die neuen Regeln dienen der Anpassung des Fahrerlaubnisrechts im Bereich der „Erste-Hilfe-Ausbildung“. Künftig gibt es nur noch eine Schulung in Erster Hilfe für alle Fahrerlaubnisklassen. Die bisherige Unterscheidung in „Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ und „Ausbildung in Erster Hilfe“ wird aufgegeben. Die Schulung in Erster Hilfe umfasst mindestens neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, die dem Antragsteller durch theoretischen Unterricht und praktische Übungen erforderliches Wissen und Können vermitteln soll.

Zitiert nach JURIS

Anschrift

Wittmann, Hendricks, Derksen
Frenz und Kollegen
Hohenzollernstraße 124-126
41061 Mönchengladbach

Barrierefrei

Der Zugang zu unserer Kanzlei ist barrierefrei.
Gebührenpflichtiges Parken (Parkuhren)
in unmittelbarer Nähe.

Kontakt Rechtsanwälte

Telefon: 02161 / 927970
Telefax: 02161 / 183085
E-Mail: kanzlei(at)rae-wittmann.de